current position:  
michael-rein.de > Motorräder > HPN > Aufbau > Dokumentation
 © 27/05/1999 Michael Rein
last update 10/05/2001
 
HPN-Aufbau
Dokumentation
(Wiederaufbau)

September 1999 - Rahmenverstärkung
Durch einem Anruf bei HPN, wo gerade hektischer Tatendrang in Vorbereitung von 2 HPN 1100 GS / RR für die Rallye - Generalprobe zur Paris-Dakkar herrscht, erfuhr ich von meinem bereits verstärkten Rahmen . Da auch das Getriebe schon überarbeitet war, fehlte nur noch der Motor, dann könnte ich hinüber und das Schmuckstück abholen. Markus Kraus hat auf mein Bitten hin einige Bilder von der Umbauaktion bei HPN geschossen...
Oktober 1999 - Aufschub
Durch das BMW Angagement an der Paris-Dakar-Rallye 2000 mit einem Boxer hatte man bei HPN alle Hände voll zu tun, denn die dort gefahrene BMW R 1100 GS / RR (die eigentlich eine HPN ist) soll sich auch in ihrer Standfestigkeit bewährt haben. Also hatte ich schon kein Glück. Das hinzugefügte Pech war ein Beinbruch einen HPN-Mitarbeiters. Deshalb lag mein Rahmen erstmal halbfertig auf Eis. Bei einem weiterem Besuch von mir bei HPN wusste Herr Pepperl mir zu sagen, dass es dieses Jahr wohl nix mehr würde, man versuche aber dennoch was unter diesen Umständen möglich wäre (Dazu müsste trotz gebrochenen Beines gearbeitet werden!!!). Ausserdem erkundigte ich mich derweil schon nach einem GPS .
 

November 1999 - Anfang
Reiner, der sein Moped für einen Umbau nach Seibersdorf transportierte, hatte mir auf dem Rückweg die zu lackierenden Aufbauteile mitgebracht (Dank dafür!), so dass diese sofort lackiert werden konnten.

Hiermit begann der Wiederaufbau!

Desweiteren hatte ich mich, trotz aller Gegenargumente, für den Einbau einer Marzocchi Magnum Gabel entschieden und das mit Herrn Pepperl abgesprochen. Hoffentlich kommen keine Lieferprobleme in die Quere...
 

Dezember 1999 - Lackierung
Besondere Farben erfordern besonderen Aufwand: 1000 ccm Lightning Yellow von Triumph waren unbezahlbar teuer und eine Farbdefinition war nicht bekannt. Nach langer Suche fand ich dann doch einen Lackierer, der die Farbe anrührte, so dass sie aufgetragen werden konnte.

Februar 2000 - CFK-Koffersystem
Endlich waren auch die Aufbauteile lackiert. Die Farbe war überragend, es war die richtige Entscheidung. Auch der Umbau bei HPN ging voran. Mein Rahmen und der Hinterbau wurden beschichtet, der Motor überarbeitet und die Schwinge angefertigt. Aufbruchstimmung!
Desweiteren erkundigte ich mich schon nachhaltiger nach der Möglichkeit, das Koffersystem so weit wie moeglich aus CFK zu bauen.
 

März 2000 - Empfang
Ende des Monats holte ich mit einem Anhänger die weistestgehend aufgebaute HPN in Seibersdorf ab. Wenige Tage später daheim hörte ich erstmalig den Motor laufen und war begeistert. Die individuelle Gestaltung des Aufbaus gestaltete sich durchaus difizil und zeitaufwendig zumal ich sämtliche Schrauben in VA-Qualität organisieren musste. Auch die HPN-Original-Armaturenplatte blieb von meinen Änderungen nicht verschont. Arlamanlage, GPS selbstverständlich.
April 2000 - Schrauben
Auch in diesem Monat war ich mit Schrauben beschäftigt (Fotos: Aufbau1 / Aufbau2 / Individuelle Modifikationen ). Keinen Abend habe ich die Garage vor 2 Uhr verlassen. Dies alles dauerte mehrere Wochen an.
Die Jungfernfahrt fiel aufgrund einer defekten Diodenplatte vorerst aus. Dennoch kam ich später zu einigen km auf den Tacho, denn mitlerweile war die HPN fahrbereit. Der durchdringende Sound machte süchtig und Fahrwerk & Motor stellten alles bislang erlebte in den Schatten.
Auch wurden jede Menge Fotos geschossen.
Am Monatsende traf  das GPS Garmin Street Pilot ColorMap noch ein.
 

Mai 2000 - Träger
Um mehrere Ecken lernte ich Volker kennen, der mir entscheidend beim Bau des Kofferträgers geholfen hat. Zugleich war es mir über ihn auch möglich, sämtliche übrigen modifizierten Anbauteile pulverbeschichten zu lassen. Das Koffersystem stellte meinerseits den höchsten konstruktiven Aufwand. Ziel: max Volumen / min Baubreite / max Schräglagenfreiheit / max Materialflexibilität. Gut aussehen sollte es zudem, deshalb die Pulverbeschichtung.
 

Juni 2000 - Zulassung

Restarbeiten, Erstinspektion, TÜV-Abnahme, Wertgutachten und sonstige Wünsche folgen bei einem weiteren Besuch in Seibersdorf. Dort wurde das Serienhinterrad gegen ein 17"HR getauscht, da das HR bei Verwendung der HPN-Schweissschwinge weit nach links hinübergespeicht werden muss.

Die Fahrt nach HPN geschah mit Reiner, der auch seine HPN abholen konnte. Angemeldet wurde meine HPN dann am 15/06/2000.
 
 
Nur noch die Koffer dran und dann ...

FERTIG !
22/06/2000

Am 26/06/2000: Containerabfertigung nach Kasachstan - Seidenstrassentour 2000 .
 

 
<<<

Meine  HPN Rallysport
HPN Rallysport Aufbau
homepage www.michael-rein.de
e-mail        mail@michael-rein.de