current position:  
michael-rein.de > Reise > Norditalien 2002 > Info
 © 15/09/2002  Michael Rein
no update
 
Norditalien 2002
Infoseite
Reisebericht in Juli/August 2003

Fotos 

FOTO DOWNLOAD >  
click ZIP Folder >  
 53 MB - 141 pix


Reise 
Literatur:
- Oberitalien - Richtig Reisen, DuMont (22,50 €)  
- Mittelitalien - Richtig Reisen, DuMont (22,50 €)  
- Toskana - Richtig Reisen, DuMont (22,50 €)  
Kartensätze:- NW Italien, Michelin 428 (rot), 1:400.000
- Mittel-Italien, Michelin 430 (rot), 1:400.000
- Südtirol - Trentino, Freytag und Berndt, 1:300.000
Navigation:                  
Strecke:
Die GPS-Waypoints findet man hier: download.zip
Die unten abgebildeten Karten mit Strecke hier als: download.zip (5MB)

3800 km Norditalien
Link hat 1 MB  !!

Link hat 4 MB  !!
GPS sehr hilfreich, insbesondere sich in den Innenstaädten zurecht zu finden.

Teilnehmer:




Reisezeit:




Anreise:


Gabriele und ich
mit
BMW HPN Rallyesport



2 Wochen
Anreise über Nacht bis Nauders / AT  
Ende Juli / Anfang  August
              

850 km Bochum - Nauders (AT) mit Anhänger über Nacht
Fernpass ist auch mit ungebremsten Hänger gut zu fahren
Standplatz an der Seilbahnverwaltung (mit Nachfrage)

Zelten:


Wildcamping:
Zeltplätze findet man zahlreich nur im Küstenbereich. Sind aber alle überfüllt und wenig ansprechend in der Hauptsaison. 30 - 35 € für ein Zelt, 2 Personen (und Krad).

Schier unmöglich, da Italien sehr dicht bevölkert ist. In den Hochalpen aber sicher möglich.


Unkosten:Man erhält nur noch ganz selten Superkarftstoff verbleit, der für meine BMW sicher besser ist, als all die unverbleiten Karftstoffe. Preise wie in Deutschland.

Übernachtungen wählten wir meist nicht in den Haupttourismuszentren, sondern eher "nebenan". Wir achteten auf typische, saubere Bleiben mit dem nötigsten Luxus. Preise für DZ in HS 60 - 80 €.

Abendessen waren wir jeden Abend. 2 bis 3 Gänge mit einer Flasche Wein und einer Falsche Wasser für 2 Personen meist 35 €. Einmal hatten wir wirkliche Spitzenqualität für 55 €. Wer bei "2. Parti" keine Keulen o.ä. mag, der kann (so wie wir zumeist) auf Käse und Schinkenplatte ausweichen. Man kann aber auch einfach den 2ten Gang entfallen lassen, ohne sich dabei zu blamieren.
Wetter:Wir hatten Spitzenwetter:, wenngleich auch etwas schwierig: In den Alpen eher etwas kühl, auch im Hochsommer einen Pulli einplanen. An der Küste, bei den Oberitalienischen Seen und in der Toskana 30 bsi 35  im Schatten. Das ist ernüchternd heiß, weshalb ich nur Airflow-Kombies empfelen kann, solche mit heraustrennbarem Gore-Tex.
Dem Gewitter sind wir meist der Wettervorhersage der Tagesblätter folgend ausgewichen.. Mnachmal ist ein warmer Sommeregen bei 35  aber auch recht erfrischend. In der Toskana regnet es nicht lange. Meist kurz, aber heftig. Die Küste ist vielfach davon unbetroffen, weshalb wir vor Florenz unkehrten und zuerst die Küste herunterfuhren, bis sich das Wetter im Landesinneren besserte.
 
Norditalien 2002 Fotos
Norditalien 2002 Reise
homepage          www.michael-rein.de
e-mai         l        mail@michael-rein.de