current position: 
michael-rein.de > Reise > Suedspanien 2002 > Info
 © 15/09/2002  Michael Rein 
update 09/12/2005
 
 
Suedspanien 2002/3
Infoseite


Fotos  


FOTO DOWNLOAD > 
click ZIP Folder > 
  53 MB - 141 pix


Reise  
 

Literatur:- Andalusien - Richtig Reisen, DuMont (22,50 €) 
- Andalusien - HB Bildreiseführer 
- Spanien - Baedecker (22,50 €) 
- Spanien - Apaguide - Polyglott (20 €) 
Kartensätze:- Spanien ost, Michelin 444 (rot), 1:400.000 
- Spanien west, Michelin 445 (rot), 1:400.000 
- Spanien süd, Michelin 446 (rot), 1:400.000 
- Spanien, aus Baedecker RF, 1:750.000
 

Navigation
Strecke:
Die GPS-Waypoints findet man hier: download.zip 
Die unten abgebildeten Karten mit Strecke hier als: download.zip (5MB) 

 

3600 km Suedspanien
GPS sehr hilfreich, insbesondere um sich in den Innenstädten zurecht zu finden. 
Allerdings ist die Detaildichte der MG Spain GARMIN nur in einem ca. 40 km breiten Küstenstreifen hoch.
 

Teilnehmer: 
 
 
 

Reisezeit: 
 
 
 

Anreise: 
 

Alleinfahrt 
mit 
BMW HPN Rallyesport 
 

2 Wochen 
Anreise am 23.12.2002, Alicante Aeropuerto 
Abreise am 06.01.2003, Alicante Aeropuerto 
 

Motorradtransport 
Herr Nelles 
Aachen-Alicante, rück 
inkl. Flughafenshuttle 
240 €
http://www.biketrucking.de 
Zuverlässiger, freundlicher und unkomplizierter Transportpartner. Einziger Shuttleanbieter. Krad in Garage. 
Anlieferung des Krads ca. eine Woche zuvor, Rückerhalt ca. eine Woche nach Rückkehr 

Personenflug 
LTU 
ab 50 € 
Düsseldorf-Alicante, rück 
http://www.lastminute.com 
auch über die Site der Spedition suchbar: 
http://www.biketrucking.de 

Zelten: 
 

Wildcamping: 
 

Zimmer: 
 

Nächtigungen:

Zeltplätze findet man zahlreich. Zur Wintersaison sind nur einige an der Küste und wenige in den Großstädten geöffnet. 6-10 € für ein Zelt, 2 Personen (und Krad). 

Vielfach gut möglich. Auch die meist durchgrifffreudige PGC sieht zur Winterzeit wenig Grund, einzelne Wildcamper aus Naturschutzgebieten zu vertreiben. 

ca. 5 km außerhalb der Städte auf Autovia/-pista bieten Fernfahrerpensionen günstige, saubere Unterkünfte 
 und gutes Essen 

23. Cabo de Gata             Wildcamping 
24. Cordoba                     JH 
25. Antequera                   Wildcamping 
26. Arcos de la Frontera   Camping 
27. Tarifa (15 km NW)     Camping 
28. San Roque / Algericas  Fernfahrerpension 
29. Sevilla                         Camping 
30. Sevilla                         Camping 
31. Cordoba                     Camping 
1. Guadelupe                    Zimmer 
2. Graja de Iniesta            Fernfahrerpension 
3. Valencia                       Camping 
4. Altea                            Camping 
5. Altea                            Camping

Links:

Motorradtranssporthttp://www.biketrucking.de 
Sitz in Aachen

http://www.hollys-motorradtransporte.de 
bieten auch Komplettangebote inkl. Reise

http://www.sks-bikeshuttle.de 
Sitz im Westerwald

http://www.moto-shuttle.de 
Sitz in München
---------------------------------------------------------------------------------------------
Flughttp://www.lastminute.com 
Metasuchmaschine für Flugangebote
---------------------------------------------------------------------------------------------
EnduroReiseveranstalterhttp://www.endurotouren-gate.de 
Endurotouren mit 450er KTM in Andalusien
---------------------------------------------------------------------------------------------
(Enduro-)Reiseinfohttp://www.boxer-forum.de/cgi-bin/dcforum/ 
dcboard.cgi?az=list&forum=DCForumID18&conf=DCConfID7. 
BoxerForum - ReiseChat

http://www.ck-inter.net 
Claus mit 1150 GS aus Malaga
---------------------------------------------------------------------------------------------
Andalusieninfohttp://www.tina-sommer.de 
Info rund um Andalusien
 


Unkosten:Man erhält überall Superkarftstoff verbleit, der für meine BMW sicher besser ist, als all die unverbleiten Karftstoffe. Preise deutlich günstiger als in Deutschland. 

Übernachtungen sind in Fernfahrerrestaurantes meist 5 km außerhalb der Stadt zu empfehlen. Gut, günstig (15-20 € / 2 Pers.) und leckere Tapas (4 € / Menue).

Wetter:Unterschiedlich und wechselhaft zum Jahreswechsel. An einem schmalen Küstenstreifen ist das Wetter meist sonnig und um die 20°C. Insbesondere der Abschnitt zwischen Calpe und Alicante scheint ein besonders begnadetes Fleckchen Erde zu sein. Nachts hat es um die 8-10°C. Ein Bad im Mittelmehr ist durchaus möglich, im Atlantik ist es dagegen schon kälter. 

20km landeinwärts kann es dagegen schon regnen. 
Die Sierra Nevada ist um die Gipfel verschneit und der Pass nicht befahrbar. Es ist mit Schneehöhen ab 1800m zu rechnen. 

In der La Mancha und im Extramdura treten die Temperaturen schon in den einstelligen Bereich zurück. Nachts sind es dann kaum noch über 0°C. Der Wind weht stürmisch und der Himmel weint des öfteren. 

Lange U-Hose, zumindest Regenjacke, Winterhandschuhe und ansonsten herbstliche Kleidung sei empfohlen. 
Wenn man sich der Sonne wegen in diese Gefilde begibt, so sollte man des schlechten Wetters wegen den Abstecher durch das Extremadura und die La Mancha aussparen. 

Ein Vorteil dieser Jahreszeit zeigt sich in der bisweilen idyllischen Ruhe, die das Land ausstrahlt, manchmal sogar bis in die Touristenzentren hinein.

 

Straßen:Die Straßen Spaniens sind meist nicht von besonderer Qualität. Auch ein Einlenken in Kurven bis auf die Sturzbügel ist eher riskant, da vielfach mit Rollsplitt oder plötzlich und häufig wechselnder Oberfläche zu rechnen ist. 

Mehrere Wege sind durchaus befahrbar und zudem noch legal. Also steht einem Schottervergnügen wenig im Wege. Enduros sind aufgrund der größeren Steine empfehlenswert, zumindest Reisenduros mit 200mm Federweg. Zudem greifen in den bisweilen schlammigen Passagen Stollenreifen (Michelin T 63) besser.



Suedspanien 2002 Fotos
Suedspanien 2002 Reise

homepage              www.michael-rein.de

e-mail                     mail@michael-rein.de